5 Schritte wie du kreativer bist in deinem Business

Business Kreativität Ideen umsetzen

Hast du auch manchmal das Gefühl, dir fehlt es an Kreativität, wenn es um dein Business Aufbau geht?

Du bist motiviert und willst einfach nur vorwärts machen. Doch irgendwie fliessen die Gedanken nicht auf Papier, oder in unserem Fall, auf den Computer.

Du bist dir nicht ganz sicher „soll ich das wirklich publizieren? Passt das zu meiner Marke? Passt das in mein Unternehmenskonzept?“

Im Folgenden zeige ich dir 5 Schritte, die du folgen kannst und welche dir erlauben, „lockerer“ aber mit mehr Bestimmtheit an deine Arbeit zu gehen.

Vor allem Schritt 2 und 5 waren für mich Punkte, an denen ich konkreter werden musste für meine Kreativität in meinem Home Business.

Doch zuerst einmal die Frage…

Was ist Kreativität?

Kreativität ist laut Wikipedia allgemein die Fähigkeit, etwas vorher nicht da gewesenes, originelles und beständiges Neues zu kreieren.

Der Begriff Kreativität bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch vor allem die Eigenschaft eines Menschen, schöpferisch zu sein, was wiederum auf seinen Ursprung aus dem Lateinischen zurückgeht. „Creare“ bedeutet übersetzt „schöpfen“.

Für dich und mich, die ein eigenes Business aufbauen, heisst das nichts anderes als unternehmerisch zu sein, neuen Content zu erstellen, unser Know- How neu und anders aufzubereiten und mit anderen zu teilen oder in Verkaufsprozesse zu integrieren.

Unsere eigenen Ideen und Vorstellungen umsetzen und „ans Tageslicht bringen“.

[Kostenloses eBook] Wie du deine Kreativität nach einem genauen Plan ausbaust, um noch grösseren Einfluss zu haben in deinem Business.

Schritt 1: Erlaube dir mehr Ramsch zu produzieren

Wann immer du kreativ sein willst, musst du dir die Erlaubnis geben, auch Ramsch zu produzieren. Dinge, die du nicht verwenden kannst und für den „Müll“ sind.

Da gibt es keinen Weg darum herum. Manchmal musst du einen ganzen Blogartikel schreiben nur um zu merken, dass der grösste Teil des Geschriebenen das Thema verfehlt und nur ein Abschnitt wirklich aussagekräftig ist.

Etwas Nützliches und Überzeugendes zu kreieren ist manchmal wie Gold suchen. Zuerst wühlst du dich durch Dreck und Steine, bis man zu einem Stück Gold gelangt.

Lass es einfach fliessen, sei bei dir und denke schöpferisch und die für dich überzeugenden Gedankenblitze finden den Weg zu dir.

Schritt 2: Kreiere nach einem Zeitplan

Nichts wird mehr deine Kreativität zum Vorschein bringen als dich dazu zu bewegen, regelmässig kreativ zu sein, sprich zu produzieren.

Immer und immer wieder deine Fähigkeiten praktizieren ist der einzige Weg, gut darin zu werden.

business agendaWenn du herumsitzt und nur darüber denkst, wie toll zum Beispiel dein Blogartikel oder ein eigenes eBook sein wird, wirst du nie diesen Blogartikel oder dieses eBook schreiben.

Währenddessen dein Kollege tatsächlich mit Absicht sich an den Computer setzt und startet, in die Tastatur zu hauen und so seine Ideen auch wirkungsvoll umsetzt.

So lernst du im Prozess, wie man effektiver wird und sich verbessert.

Wenn du deine beste kreative Arbeit machen willst, dann überlass es nicht nach deinem Gemüt und Zufall.

Wache nicht auf am Morgen und denke „hoffentlich fühle ich mich inspiriert, heute etwas zu schaffen.“

Auch nicht, wenn du nach der Arbeit abends nach Hause kommst, weil du dein Business nebenberuflich aufbaust.

Da musst du die Entscheidungs-Frage herausnehmen. Setze eine fixe Zeit in deinen Terminplaner für die Arbeit.

Je öfter du dies machst, desto gewohnter und effektiver wird es für dich.

Schritt 3: Beende etwas

Beende etwas. Irgendetwas.

Höre auf mit Recherchieren, Planen und Vorbereiten für deine Arbeit und mach einfach die Arbeit.

Es kommt nicht darauf an, wie gut oder schlecht es ist. Du musst mit deinem ersten Versuch nicht die ganze Welt entflammen.

Ein Zögern kommt vielfach von perfekt sein wollen. Was ist, wenn das jemand sieht? Der mich sogar kennt?

Egal.

Fokussiere dich auf dich, denke schöpferisch, vergleiche nicht und deine beste Arbeit wird fliessen.“

Beende etwas und beweise dir, dass du das Zeugs hast, etwas Kreatives zu produzieren.

Es sind noch keine Künstler, Athleten, Unternehmer oder Wissenschaftler gross geworden, indem sie ihre Arbeit halbfertig gemacht haben.

Höre mit dem Hin und Her auf, was du machen solltest und mache einfach. 🙂

Schritt 4: Höre auf, deine Arbeit zu beurteilen

Es ist normal, die eigene Arbeit zu beurteilen, ja zu verurteilen.

Es ist natürlich, sich enttäuscht zu fühlen über die eigene Arbeit, wenn das Resultat nicht so toll ist, wie man gehofft hat.

kreativität im business planenOder dass du nicht besser zu werden scheinst mit deinen Fähigkeiten.

Jedoch der Schlüssel ist, dass deine Unzufriedenheit dich nicht abhält weiterzumachen.

Du musst genug positives Selbstempfinden praktizieren, so dass deine Selbstbeurteilung nicht überhandnimmt.

Natürlich sollte deine Arbeit dich überzeugen, aber nehme es nicht so ernst, dass du über „deine Fehler nicht mehr lachen kannst“.

Mach einfach weiter, wie es für dich stimmt.

Lass Selbstbe- & verurteilung dich nicht abhalten, deine Arbeit abzuliefern.

Schritt 5: Sei verantwortlich – halte deinen Plan ein

Teile deine Arbeit öffentlich. Das haltet dich verantwortlich, deine beste Arbeit zu liefern.

So wirst du Feedback erhalten für noch bessere Arbeit.

Teile deinen Blogartikel auf Social Media, mit deiner Email Liste, mit deinem Umfeld.

Und wenn du merkst, wie die anderen positiv mit Likes und Feedbacks reagieren, wird dich das noch mehr für gute Arbeit inspirieren.

Wenn du deine Arbeit teilst, musst du manchmal mit Kritik und abschätzigen Kommentaren rechnen.

Vielmehr jedoch wirst du mit der Zeit jene Leute ansprechen, die ähnlich oder gleich denken wie du. Die deine Arbeit unterstützen.

Und dies kann zu wertvollen Freundschaften und Geschäftspartner führen.

Was für dich einfach und normal erscheint, ist für jemand anders hervorragend und genau die Information, die ihn weiterbringt.

Das wirst du jedoch nie erfahren, ausser du schliesst deine kreative Arbeit ab und teilst sie.

Fazit

Dein kreatives Schaffen zu finden ist einfach: mach die Arbeit, beende etwas, erhalte Feedback, finde Wege zur Verbesserung, sei am nächsten Tag wieder zur Stelle und mach weiter.

Kreiere, teile, verbessere – kreiere, teile, verbessere… lass deinem schöpferischen Denken freien Lauf. Erlaube dir, auch für den Abfall zu produzieren.

Halte dich an deinen festgelegten Zeitplan und dein kreatives Arbeiten in deinem Business wird dir immer leichter fallen.

Welche Vorgehensweisen hast du, um mehr in den Fluss deiner Kreativität zu kommen? Lass es mich in den Kommentaren wissen.

Schöne Grüsse

Andreas Roos
Skype: andreasroos.net

Hat dir dieser Blog Artikel geholfen? Falls ja, freue ich mich auf deinen Kommentar unten und würde ein Teilen auf Facebook schätzen.

AR blog

P.S. Lade dir mein kostenloses PDF „Meine Top 5 Internet Marketing Werkzeuge“ herunter. Darin zeige ich dir meine wichtigsten Tools, die ich täglich nutze mit einem Insider Traffic Tipp für dein Geschäft!Jetzt PDF herunterladen

 

Teilen wird immer geschätzt...Share on Facebook9Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Email this to someone

, , , , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Profitierst du schon mit der neuen Gelegenheit des BITCOIN? Erfahre mehr >>
Hello. Add your message here.