Archiv der Kategorie: Zeitmanagement

5 Schritte wie du kreativer bist in deinem Business

Business Kreativität Ideen umsetzen

Hast du auch manchmal das Gefühl, dir fehlt es an Kreativität, wenn es um dein Business Aufbau geht?

Du bist motiviert und willst einfach nur vorwärts machen. Doch irgendwie fliessen die Gedanken nicht auf Papier, oder in unserem Fall, auf den Computer.

Du bist dir nicht ganz sicher „soll ich das wirklich publizieren? Passt das zu meiner Marke? Passt das in mein Unternehmenskonzept?“

Im Folgenden zeige ich dir 5 Schritte, die du folgen kannst und welche dir erlauben, „lockerer“ aber mit mehr Bestimmtheit an deine Arbeit zu gehen.

Vor allem Schritt 2 und 5 waren für mich Punkte, an denen ich konkreter werden musste für meine Kreativität in meinem Home Business.

Doch zuerst einmal die Frage…

Was ist Kreativität?

Kreativität ist laut Wikipedia allgemein die Fähigkeit, etwas vorher nicht da gewesenes, originelles und beständiges Neues zu kreieren.

Der Begriff Kreativität bezeichnet im allgemeinen Sprachgebrauch vor allem die Eigenschaft eines Menschen, schöpferisch zu sein, was wiederum auf seinen Ursprung aus dem Lateinischen zurückgeht. „Creare“ bedeutet übersetzt „schöpfen“.

Für dich und mich, die ein eigenes Business aufbauen, heisst das nichts anderes als unternehmerisch zu sein, neuen Content zu erstellen, unser Know- How neu und anders aufzubereiten und mit anderen zu teilen oder in Verkaufsprozesse zu integrieren.

Unsere eigenen Ideen und Vorstellungen umsetzen und „ans Tageslicht bringen“.

[Kostenloses eBook] Wie du deine Kreativität nach einem genauen Plan ausbaust, um noch grösseren Einfluss zu haben in deinem Business.

Schritt 1: Erlaube dir mehr Ramsch zu produzieren

Wann immer du kreativ sein willst, musst du dir die Erlaubnis geben, auch Ramsch zu produzieren. Dinge, die du nicht verwenden kannst und für den „Müll“ sind.

Da gibt es keinen Weg darum herum. Manchmal musst du einen ganzen Blogartikel schreiben nur um zu merken, dass der grösste Teil des Geschriebenen das Thema verfehlt und nur ein Abschnitt wirklich aussagekräftig ist.

Etwas Nützliches und Überzeugendes zu kreieren ist manchmal wie Gold suchen. Zuerst wühlst du dich durch Dreck und Steine, bis man zu einem Stück Gold gelangt.

Lass es einfach fliessen, sei bei dir und denke schöpferisch und die für dich überzeugenden Gedankenblitze finden den Weg zu dir.

Schritt 2: Kreiere nach einem Zeitplan

Nichts wird mehr deine Kreativität zum Vorschein bringen als dich dazu zu bewegen, regelmässig kreativ zu sein, sprich zu produzieren.

Immer und immer wieder deine Fähigkeiten praktizieren ist der einzige Weg, gut darin zu werden.

business agendaWenn du herumsitzt und nur darüber denkst, wie toll zum Beispiel dein Blogartikel oder ein eigenes eBook sein wird, wirst du nie diesen Blogartikel oder dieses eBook schreiben.

Währenddessen dein Kollege tatsächlich mit Absicht sich an den Computer setzt und startet, in die Tastatur zu hauen und so seine Ideen auch wirkungsvoll umsetzt.

So lernst du im Prozess, wie man effektiver wird und sich verbessert.

Wenn du deine beste kreative Arbeit machen willst, dann überlass es nicht nach deinem Gemüt und Zufall.

Wache nicht auf am Morgen und denke „hoffentlich fühle ich mich inspiriert, heute etwas zu schaffen.“

Auch nicht, wenn du nach der Arbeit abends nach Hause kommst, weil du dein Business nebenberuflich aufbaust.

Da musst du die Entscheidungs-Frage herausnehmen. Setze eine fixe Zeit in deinen Terminplaner für die Arbeit.

Je öfter du dies machst, desto gewohnter und effektiver wird es für dich.

Schritt 3: Beende etwas

Beende etwas. Irgendetwas.

Höre auf mit Recherchieren, Planen und Vorbereiten für deine Arbeit und mach einfach die Arbeit.

Es kommt nicht darauf an, wie gut oder schlecht es ist. Du musst mit deinem ersten Versuch nicht die ganze Welt entflammen.

Ein Zögern kommt vielfach von perfekt sein wollen. Was ist, wenn das jemand sieht? Der mich sogar kennt?

Egal.

Fokussiere dich auf dich, denke schöpferisch, vergleiche nicht und deine beste Arbeit wird fliessen.“

Beende etwas und beweise dir, dass du das Zeugs hast, etwas Kreatives zu produzieren.

Es sind noch keine Künstler, Athleten, Unternehmer oder Wissenschaftler gross geworden, indem sie ihre Arbeit halbfertig gemacht haben.

Höre mit dem Hin und Her auf, was du machen solltest und mache einfach. 🙂

Schritt 4: Höre auf, deine Arbeit zu beurteilen

Es ist normal, die eigene Arbeit zu beurteilen, ja zu verurteilen.

Es ist natürlich, sich enttäuscht zu fühlen über die eigene Arbeit, wenn das Resultat nicht so toll ist, wie man gehofft hat.

kreativität im business planenOder dass du nicht besser zu werden scheinst mit deinen Fähigkeiten.

Jedoch der Schlüssel ist, dass deine Unzufriedenheit dich nicht abhält weiterzumachen.

Du musst genug positives Selbstempfinden praktizieren, so dass deine Selbstbeurteilung nicht überhandnimmt.

Natürlich sollte deine Arbeit dich überzeugen, aber nehme es nicht so ernst, dass du über „deine Fehler nicht mehr lachen kannst“.

Mach einfach weiter, wie es für dich stimmt.

Lass Selbstbe- & verurteilung dich nicht abhalten, deine Arbeit abzuliefern.

Schritt 5: Sei verantwortlich – halte deinen Plan ein

Teile deine Arbeit öffentlich. Das haltet dich verantwortlich, deine beste Arbeit zu liefern.

So wirst du Feedback erhalten für noch bessere Arbeit.

Teile deinen Blogartikel auf Social Media, mit deiner Email Liste, mit deinem Umfeld.

Und wenn du merkst, wie die anderen positiv mit Likes und Feedbacks reagieren, wird dich das noch mehr für gute Arbeit inspirieren.

Wenn du deine Arbeit teilst, musst du manchmal mit Kritik und abschätzigen Kommentaren rechnen.

Vielmehr jedoch wirst du mit der Zeit jene Leute ansprechen, die ähnlich oder gleich denken wie du. Die deine Arbeit unterstützen.

Und dies kann zu wertvollen Freundschaften und Geschäftspartner führen.

Was für dich einfach und normal erscheint, ist für jemand anders hervorragend und genau die Information, die ihn weiterbringt.

Das wirst du jedoch nie erfahren, ausser du schliesst deine kreative Arbeit ab und teilst sie.

Fazit

Dein kreatives Schaffen zu finden ist einfach: mach die Arbeit, beende etwas, erhalte Feedback, finde Wege zur Verbesserung, sei am nächsten Tag wieder zur Stelle und mach weiter.

Kreiere, teile, verbessere – kreiere, teile, verbessere… lass deinem schöpferischen Denken freien Lauf. Erlaube dir, auch für den Abfall zu produzieren.

Halte dich an deinen festgelegten Zeitplan und dein kreatives Arbeiten in deinem Business wird dir immer leichter fallen.

Welche Vorgehensweisen hast du, um mehr in den Fluss deiner Kreativität zu kommen? Lass es mich in den Kommentaren wissen.

Schöne Grüsse

Andreas Roos
Skype: andreasroos.net

Hat dir dieser Blog Artikel geholfen? Falls ja, freue ich mich auf deinen Kommentar unten und würde ein Teilen auf Facebook schätzen.

AR blog

P.S. Lade dir mein kostenloses PDF „Meine Top 5 Internet Marketing Werkzeuge“ herunter. Darin zeige ich dir meine wichtigsten Tools, die ich täglich nutze mit einem Insider Traffic Tipp für dein Geschäft![ilink url=“https://andreas-roos.com/top-5-tools/“ style=“download“]Jetzt PDF herunterladen[/ilink]

 

Keine Zeit für ein eigenes Online Business? Diese Stunden-Aufteilung wird dir helfen

zeit_eigenes_online_business_168_stunden_woche_aufteilung

Sagst du dir, du hast keine Zeit, dein eigenes Business, sei das zum Beispiel ein Online- oder Network Marketing Geschäft aufzubauen? Nun, nicht wirklich…

Oder hörst du oft den Einwand „Ich würde ja gerne, aber ich habe keine Zeit dafür“ von deinen Interessenten?

Nun, auch ich habe zuerst gedacht, dass ein eigenes Geschäft zu starten einen enormen Zeitaufwand ist, und woher ich diese Zeit nehmen soll…

Vor allem, wenn ich nach einem Arbeitstag ‚ausgelaugt‘ nach Hause kam.

Doch es ist alles eine Frage, wie du deine Zeit priorisierst und nutzt.

Sehen wir hier doch mal, wie wir die Stunden aufteilen können, die wir alle gleich haben. Vielleicht hilft dir das, deine eigene Zeit bewusster einzuteilen und vor allem auch kannst du diese Erkenntnis einsetzen für deine Interessenten.

 „Ich hab einfach die Zeit nicht…“

Wie ich auch, haben Millionen von erfolgreichen Unternehmern und Network Marketers ihr Geschäft während der Freizeit gestartet. Falls du schon ein eigenes Geschäft von Zuhause aus im Bereich Network Marketing oder Internet Marketing aufbaust, wie viele Mal hast du schon gehört „Ich würde ja gern, doch ich hab‘ einfach nicht die Zeit“?

Es sind 168 Stunden in der Woche. Wohin geht nur die Zeit? Lass es uns anschauen…

keine-zeit-einwandhba-768x432

Du kannst nun diese 30 Stunden ‚Freizeit‘ für Unterhaltung nutzen oder diese nutzen, um deinen Träumen und Wünschen nachzugehen.

Die Unterhaltungs-Gewohnheit brechen…

Was unterscheidet die Reichen von den Massen?

  • Die Masse verbringt ihre ‚Freizeit‘ mit Unterhaltung
  • Die Reichen verbringen den grössten Teil ihrer Freizeit mit dem Aufbau eines eigenen Geschäfts.

Das ist der grosse Unterschied zwischen den „Habenden“ und „Nicht-Habenden“, mal so ausgedrückt.

Gemäss Studien verbringt der ‚Durchschnittsmensch‘ heutzutage täglich bis zu 5 Stunden mit Unterhaltung.

Unterhaltung muss nicht immer Fernsehen sein, es kann auch das Auf- und Abscrollen in Facebook sein auf dem Smartphone (ich persönlich hab das Facebook App gelöscht auf meinem iPhone…), irgendwelche Serien und Videoclips anschauen auf dem Tablet, vielfach mehrere zur gleichen Zeit, Sport schauen, Videogames spielen etc.

Ich will damit nicht sagen, dass wir keine Unterhaltung geniessen sollten, doch einfach moderater und vor allem nicht sinnlos als gedankliche Ablenkung, um den grauen Alltag zu verdrängen!

Unterhaltung sollte nicht fast 30 Prozent der wachen Stunden auffüllen.

Mein Fernseher zum Beispiel schalte ich nur noch mal ein für einen Sportanlass, den mich interessiert oder evtl. mal an einem Sonntag Abend für einen Film.

Auf jeden Fall nicht für irgendwelche fiktiven Serien oder Nachrichten etc. Wenn ich passiv in einen Bildschirm schaue, dann für ein Informations- und Trainingsvideo auf meinem Laptop, welches in Relevanz zu meinem Geschäftsaufbau ist.

Wie viel kostet dich die „Unterhaltungs-Gewohnheit“? 10’000.- pro Jahr? 100’000.- pro Jahr? Eine Million pro Jahr? Was, wenn das Brechen der Unterhaltungs-Gewohnheit dich unabhängig machen könnte?

Starte ein Geschäft in deiner ‚Freizeit’… 

Fakt ist, wenn du unabhängig sein willst, musst du wahrscheinlich ein Geschäft in teilzeit starten. Du musst deinen Job nicht gleich kündigen, was du ehrlich gesagt auch nicht solltest.

zeit-gegen-geld-lifestylehba-768x432

Einer der besten Wege, deine Risiken zu minimieren ist, deinen Vollzeit-Job zu behalten oder, falls möglich und sinnvoll, zu reduzieren, wie ich das gemacht habe, und anfangen, dein eigenes Geschäft in deiner ‚Freizeit‘ aufzubauen.

Wie es der bekannte Business Philosoph Jim Rohn oft gesagt hat,

„Arbeite vollzeit für deinen Job und teilzeit an deinem Vermögen, weil Profite führen zu Vermögen.“

Dann kannst du sagen,

„Im Moment arbeite ich teilzeit an meinem Vermögen und vollzeit für meinen Job. Aber es wird nicht lange dauern und da arbeite ich vollzeit an meinem Vermögen. Kannst du dir vorstellen, wie das Leben mal sein wird?“

Schliesslich wirst du sagen,

„Mein Teilzeit-Geschäft ging so gut, dass es mir ermöglicht hat, meinen Vollzeit-Job zu kündigen. Jetzt kann ich diese extra Stunden nutzen und mein Geschäft noch grösser aufbauen.“

Kauf dir deine Zeit zurück… 

Wenn dein Geschäft passives Einkommen generiert, kann es dir helfen, deine Zeit zurückzukaufen.

Was heisst „kauf dir deine Zeit zurück?“

Das heisst, dass das monatliche passive Einkommen von deinem Business mehr als das Einkommen deckt, das du verdienst, wenn du für jemanden anderen arbeitest.

(Hier hast du eine Liste von Ideen, passives Einkommen zu generieren und beschreibt, was es genau ist.)

Das passive Einkommen ‚kauft‘ dir buchstäblich all diese Job-Stunden zurück. Da du mit deinem eigenen Geschäft ein passives Einkommen generierst, musst du nicht länger deine Zeit für Geld eintauschen.

Verwandle ‚Freizeit‘ in ‚Freiheit-Zeit‘!

Die meisten Leute sagen, dass sie keine Zeit haben, ihre Träume zu verfolgen. Doch dann verbringen die meisten Leute etwa 5 Stunden pro Tag ihrer ‚Freizeit‘ für Unterhaltung.

Einige Leute nutzen diese ‚Freizeit‘, um ein Teilzeit-Geschäft zu starten. Wenn ihr Teilzeit-Geschäft es schlussendlich erlaubt, ihren Job zu kündigen, werden diese 40 ‚Job-Stunden‘ pro Woche 40 ‚Geschäftsaufbau-Stunden‘.

Bereit ein Online Business zu starten?

Diese Top 5 Internet Marketing Werkzeuge helfen dir für deinen raschen unkomplizierten Aufbau.

Und über die Zeit, durch die Hebelwirkung eines passiven Einkommens ersetzen sie diese ‚Geschäftsaufbau-Stunden‘ mit zusätzlichen ‚Freizeit-Stunden‘! Kombiniert mit den bestehenden 30 ‚Freizeit‘ Stunden kommen sie nun jede Woche auf gesamt 70 ‚Freizeit‘ Stunden!

Was ist Freiheit-Zeit?: Wenn du beides die Zeit und das Geld für deinen Traum Lifestyle hast.

Mit einem Geschäft, das dir passives Einkommen generiert, könnte deine 168 Stunden Woche so aussehen:

passives-einkommen-lifestylehba-768x433

Die Frage ist nun…

Wie verbringst du deine ‚freie Zeit‘?

Wir alle haben die gleichen 24 Stunden jeden Tag. Jeder erfolgreiche Unternehmer wie ein Richard Branson oder Donald Trump und Network Marketer wie z.Bsp. auch einen Eric Worre oder Internet Marketer und persönlichen Mentor Vick Strizheus. Alle haben die gleichen 24 Stunden am Tag.

Es ist also deine und meine Wahl, wie wir diese ‚Freizeit‘ verbringen.

Fazit

Wir alle haben die selbe Zeit. Der einzige Unterschied ist, welche PRIORITÄT wir unserer Zeit zuteilen.

Du und ich sollten uns stetig überlegen, wo wir mit in unserem eigenen Business genau hinwollen und WARUM wir das tun.

Das führt dazu, dass wir die Aktivitäten anders priorisieren müssen. Ineffektive Dinge weglassen und mit neuen Aktivitäten und Gewohnheiten ersetzen, welche mehr Mehrwert für unser Geschäft bringen und schlussendlich zu anderen gewünschten Ergebnissen führen.

Wie priorisierst du deine Zeit für dein Business? Welche Gewohnheiten musstest du weglassen und durch welche neue effektivere Aktivität ersetzen? War das schwierig oder einfach? Lass es mich bitte in den Kommentaren wissen!

Schöne Grüsse

Andreas Roos
Skype: andreasroos.net

Hat dir dieser Blog Artikel geholfen? Falls ja, freue ich mich auf deinen Kommentar unten und würde ein Teilen auf Facebook schätzen.

AR blog

P.S. Kleiner Tipp mit dem ich gestartet habe: Arbeite mit einem Timer, z.Bsp. auf deinem Smartphone. Bestimme genau, wann du dir die Zeit nimmst, für dein Geschäft zu arbeiten. Setze den Timer auf eine Stunde und arbeite voll durch die EPA’s (Einkommens Produzierende Aktivitäten). Natürlich ist das Facebook und Email ausgeschaltet und wenn du dann nicht telefonierst, schaltest du das Handy auf Flugmodus. Nach dieser Stunde 10 Minuten Pause und dann bei Bedarf wiederholen. So kannst du dir effektiv einen 2 – 3 Stunden Arbeitstag erschaffen und nachher mit gutem Gewissen deine Freizeit geniessen.